Behandlungsmethoden

Herzlich Willkommen in meiner Praxis. Folgendes erwartet Dich/Sie hier auf dieser Seite:

 

1. chinesische Medizin (Akupunktur, Akupressur)
2. Qi Gong
3. Entspannungstraining, Lebenscoaching, Visionsfindung
4. Kräuterheilkunde
5. Beratung zu Ernährung
6. Edelstein Massage
7. Biografisches in Kurzform

1. Beispiele für den Einsatz der Akupunktur:

  • Unruhe, gestörter Schlaf, unruhige Beine
  • Blutdruckschwankungen
  • Migräne, Tinitus
  • Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • Schwierigkeiten im Verdauungstrakt, wie Verstopfung, chronische Gastritis u.a.
  • chronische/ akute Schmerzen des Bewegungsapparates wie z.B. Rheuma, chronische Gelenkserkrankungen, Rücken- und Nackenprobleme
  • Symptome der Haut wie Schuppenflechte, Neurodermitis
  • Begleitung bei Krebstherapien
  • Unterstützung beim Verlassen von Süchten wie Rauchen, Essen, Alkohol
  • chronische Müdigkeit / Burn out
  • Stärkung des allgemeinen Wohlbefindens und des Immunsystems
  • Allergien, Infektanfälligkeit

1. chinesische Medizin – Akupunktur – Akupressur
Die chinesische Heilkunst, die bei allen uns plagenden Symptomen (Krankheiten) hilfreich sein kann, ist über 3000 Jahre alt. Sie ist jedoch ein lebendiges Gewebe geblieben, so dass sie heute immernoch hilfreich für unsere Heilung ist und auch von der westlichen Medizin in vielen Bereichen, z.B. in der Schmerztherapie, geschätzt und angewandt wird. Diese wunderbare Heilkunst nutzt die energetischen Bahnen und besondere Energiezentren (ähnlich die der Chakren) des Körpers, um die Lebenskraft Qi zu stärken, das Yin und Yang im Körper zu balancieren. Schmerz bedeutet hier eine Stagnation des Qi oder Blutes, ausgelöst durch unseren speziellen Lebensstil, emotionale oder äußere Faktoren… Gelöst wird er unter anderem durch die Akupunkturbehandlung. Diagnostische Mittel sind v.a.: Puls-, Zungendiagnose, Abtasten des Bauches, der Meridiane, ausgiebige Befragungen.

2. Entspannungstraining – Heilhypnose/ Lebenscoaching/ Visionsfindung
Wer kennt es nicht, die immer wiederkehrenden Gedankenkreise, Ängste, Wut, die Arbeit, die uns im Nacken sitzt…. Wie können wir all dem begegnen und möglichst mit einem Gefühl des Selbstvertrauens, der Sinnhaftigkeit des Ganzen,
Uns hier neu zu programmieren und zu lernen wie das praktisch geht, dabei kann uns die (geführte) Meditation, die Heilhypnose, die Tiefenentspannung sehr unterstützen. Wir versetzen uns in einen wertfreien Zustand beobachtender Aufmerksamkeit all dessen, was sich in uns an Gefühlen, Körperempfindungen und Gedanken zeigt. Die Hirnforschung erklärt hier, dass die reine Beobachtung ohne das wir etwas weghaben zu wollen, viel verändern kann. Wir strukturieren unser Hirn neu und das können wir als Menschen bis ins hohe Alter tun.
Der Anfang der Entschleunigung und Stille war für mich alles andere als einfach. Ich dachte irgendwann, dass ist nur was für Menschen im Kloster. Dann traf ich in 2006 auf meinen vietnamesischen Lehrer Thich Nath Hanh, seitdem weiß ich zunehmend mehr, dass es für uns alle möglich ist mit den richtigen Methoden und der disziplinierten Sanftheit des Herzens, inneren Frieden wachen zu lassen.

3. Qi Gong
Das Besondere an dieser Kunst des Heilens ist, dass wir sie selbst in unseren Alltag einfließen lassen können, in unser Atmen, Sitzen, Stehen, Liegen, Denken und Gehen. Wir werden uns wieder selbst bewusst.  Es ist sehr hilfreich bei Gelenksbeschwerden, Verspannungen, Unruhezuständen. Wir sind Energie (Qi). Diese Kraft in uns frei fließen zu lassen, durch sanfte Bewegungen und in Verbindung mit unserem Atem bewirkt eine größere innere Ruhe, die Auflösung von Blockaden und damit von Schmerzen.

4. Die Kräuterheilkunde
blickt in Europa únd weltweit auf eine sehr lange Tradition der Heilung zurück. Ich empfinde es als großes Geschenk, dass die Heilkräuter einfach um uns herum wachsen, selbst in einer Stadt wie Berlin und darauf warten, von uns wieder entdeckt zu werden. Die Heilkräuter wurden und werden für sehr unterschiedliche auch schwere körperliche und seelische Symptome eingesetzt. Sie entfalten dann als Tinkturen, Tee`s, Bäder… ihre oft so erstaunlichen Wirkungen.

5. Ernährungsberatung
“Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.” – Jean Anthelme Brillat-Savarin, Physiologie des Geschmacks

Eine natürliche Nahrung ist eine tägliche Heilung für jeden Menschen. Wie wir in unsere Autos nur das beste Benzin tun, können wir auch unsere Körper mit dem Besten ausstatten und Krankheiten wieder vertreiben. Das haben Ärzte; Heilpraktiker und die Menschen, die durch die Beratung ihre Ernährung umstellten, weltweit bewiesen. Doch gerade um dieses wichtige Thema gruppieren sich so viele unterschiedliche Auffassungen, raffinierteste Werbestrategien, Verbote und Gelüste, dass schon manch einer von uns auf der Strecke blieb, weil es einem einfach zuviel wird im Ernährungdschungel. Dehalb entspricht die Beratung in der Praxis ihrem Praxisuntertitel nämlich der Balance und Leichtigkeit. Es verbinden sich immer die ganz individuelle Konstitution des Menschen mit praktischem Wissen über die körperlichen Zusammenhänge und die Herstellung natürlicher, leckerer Gerichte. (Letzteres nur, wenn der ausdrückliche Wunsch besteht.)

6. Balance Massage (Ganzkörpermassage) - Für alle, die sich wieder ganz fühlen möchten.-
ist eine wohltuende entspannende Form der Lösung von seelischen und körperlichen Verhärtungen und daraus folgenden Schmerzen. Die Aurum Manus (goldene Hände) Massage nutzt zur Auflösung der Blockaden das Meridiansystems, welches durch klassische Massagetechniken gelockert und  mit erwärmten Edelsteinkugeln (Jadenephrit, Mokait) ausgestrichen wird.  Aurum Manus hilft nachweislich, die Symptome des Tinitus und der Migräne zu mindern oder auch ganz zu lösen.

    • Biografisches:
      1967 geboren
      1994 Studium zur Dpl. Sozialpädagogin
      seit 1986 langjährige Zusammenarbeit und –leben mit Kindern, Jugendlichen, Familien in Berlin, Mitbegründung und -führung (bis 2009) eines freien Trägers der Sozialarbeit in Berlin

med./ psy. Ausbildungen  in:

  • Chinesischer Medizin Dipl. nach 3 Jahren (Shou Zhong – Schule der Mitte in Berlin Schöneberg)
  • Kräuterheilkunde bei Dr. Eva Mosheim – Heinrich, Birte Böhnisch, Saskia Dörr
  • Jahresausbildung – Kinderheilkunde aus chinesischer Sicht
  • Aurum Manus Massage
  • zur Heilpraktikerin
  • NLP Practioner
  • Teilnahme an einer 2 jährigen sozialtherapeutischen Coaching Ausbildung
  • seit 2001 Beginn meiner Meditationspraxis (seit 2006 nach dem vietnamesischen Mönch und Zenmeister Thich Nath Hanh) und meiner Yoga- und Qi Gong Praxis
  • aktuell in Ausbildung zur Beraterin für Darmgesundheit – Abschluss in 2017

&

  • seit 2009 Mitglied der AG Traditionelle Chinesische Medizin in Deutschland
  • 2009 – 2011 intensive Familienpflege und Sterbebegleitung für meine Mutter
  • 2012 Gründung des rasmuss verlages berlin
  • 2012 Eröffnung der zweiten Praxis im HeileHaus auf dem habondia – Hof in Dahmsdorf
  • seit 2012 Mitgliedschaft im Netzwerk “HeilSame LebensWeisen” in Brandenburg
    www.heilsame-lebensweisen.de
  • seit 2014 Mitglied in der Gesellschaft für biologische Krebsabwehr